Münchner Lehrertraining Logo
Münchner Lehrertraining Logo
geschichte

Geschichte

Das Münchner Lehrertraining geht zurück auf über dreißig Jahre Erfahrung mit Eltern- und Lehrertrainings, die von Norbert Havers und Mitarbeitern seit den Siebzigerjahren entwickelt und erprobt wurden. Auf der Grundlage dieser Vorarbeiten entstand 1992 die erste Fassung des jetzigen Trainings. Dieses wurde von 1992 bis 2006 zweimal pro Jahr an der Universität München durchgeführt und in dieser Zeit ständig verbessert. Im Jahr 2001 erhielt das Münchner Lehrertraining den ersten Preis für Innovationen in der wissenschaftlichen Lehrerbildung.

Im Jahr 2002 wurde das Training noch einmal gründlich überarbeitet und seit 2003 auch gezielt für angehende Referendare durchgeführt. Unterstützt durch den Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverband (BLLV) finden seit 2007 jährlich zwei bis vier fünftägige Trainingsseminare für angehende Lehramtsanwärter und Referendare in den Räumen des BLLV statt.

Von 2007 bis 2008 entwickelte das Trainerteam fünfzehn Referendarbriefe zur Beratung von Lehramts-Referendaren über das Internet. In dieser Zeit entstanden auch Kurzfassungen des Münchner Lehrertrainings und Workshops zu den Themen Elternarbeit, Zeitmanagement und konstruktiver Umgang mit Kritik. Im Frühjahr 2009 gründete das Trainerteam die gemeinnützige Trainervereinigung „Münchner Lehrertraining e. V.“. Diese hat das Ziel, Lehrertrainings sowie andere praxisorientierte und innovative Formen der Lehrerbildung durchzuführen und weiterzuentwickeln.